Anmelden

Partnerschaftsprojekt in Uganda

Partnerschaftsprojekt in Uganda

Engagement für Mikrofinanzprojekt in Uganda

Armutsbekämpfung durch finanzielle Teilhabe – das ist das Ziel der Sparkassenstiftung für internationale Kooperationen. Seit zehn Jahren setzt sie sich für die berufliche Bildung und die Stärkung des Mikrofinanzsektors in Ostafrika ein. Das Ziel der Stiftung ist langfristig die finanzielle Unabhängigkeit der armen Bevölkerung. Im November 2018 haben wir die Patenschaft für ein Partnerschaftsprojekt in Uganda übernommen.

Das Projekt wird zu 100 Prozent vom Bundesfinanzministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert. Partnerorganisationen in Uganda sind die Dachorganisation der Mikrofinanzinstitute AMFIU und die nationale Spitzenorganisation für Spar- und Kreditgenossenschaften UCSCU. Wir engagieren uns durch die Entsendung von Kurzzeitexperten, Wissenstransfer, Studienreisen und den regelmäßigen Austausch mit dem Projektteam der Sparkassenstiftung.

Ziele des Projekts sind:

  • die Stärkung der Mikrofinanzinstitutionen im Land,
  • eine bessere berufliche Bildung im Mikrofinanzsektor,
  • eine bessere Finanzbildung der Bevölkerung,
  • der Aufbau eines Trainingszentrum für Mikrofinanzen,
  • die Durchführung von Planspielen der Sparkassenstiftung für Bauern, Selbstständige und Familien im ländlichen Raum.

Inka Mackenbrock von der Sparkassenstiftung leitet mit einem fünfköpfigen Team das Projekt vor Ort. In einem Interview verrät sie mehr über ihre Arbeit in Uganda.

Erfolgsgeschichte einer Unternehmerin aus Kampala,
die an einem "Micro Business Game" teilgenommen hat.

Die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation

Die Sparkassenstiftung in Ostafrika

EMail: nachhaltigkeit@ksk-reutlingen.de

 Cookie Branding
i